Die drei Bioenergien

Die Doshas (Tridosha-Lehre)

Tanz der Elemente

Körperbezug der Doshas

1. körperlicher Bezug von VATA – das Prinzip der BEWEGUNG

• Ein- und Ausatmen
• die Fortbewegung (Peristaltik) im Darm/Ausscheidung
• die Bewegungen der Gelenke, Muskeln und Wirbel
• Dynamik des Kreislaufs
• Gedankenabläufe
• Nerven
• Hauptsitz im Dickdarm


2. körperlicher Bezug von PITTA – das Prinzip der UMWANDLUNG

• Verdauung
• Wärmeproduktion
• Energiegewinnung
• Stoffwechselprozesse
• Schärfung des Intellekts
• Hauptsitz im Oberbauchbereich, wo die Stoffwechselorgane Leber, Pankreas, Zwölffingerdarm und Milz angesiedelt sind
• Agni (= “Verdauungsfeuer“)
Unser gesamter Stoffwechsel und unser Verdauungsfeuer sind von einem gesunden Pitta-Dosha abhängig. Oft nimmt mit zunehmendem Alter oder durch ungünstige Lebensführung die Kraft von Agni ab, es entstehen Schlacken (im Ayurveda als „Ama“ bezeichnet) die unseren Körper belasten und zu zahlreichen Beschwerden führen können.


3. körperlicher Bezug von KAPHA – das Prinzip der STRUKTUR

• Wasserhaushalt
• Aufbau von Zellen und Skelett
• Lymphe
• Befeuchtung der Schleimhäute (dies ist ein Schutz vor dem Eindringen von Keimen und Erregern. Auch die Aufnahme von Nährstoffen im Darm setzt voraus, dass die Schleimhäute befeuchtet sind.
• Struktur der Knochen, Sehnen, Bänder, Haare, Nägel, Gewebe
• Gelenkflüssigkeit, Geschmeidigkeit
• Stabilität
• Kapha ist eine generell aufbauende Kraft
• Hauptsitz ist der obere Magen, der Brustraum, Kopf und Nacken