Ayurvedische Behandlungen in meiner Praxis

Abhyanga – der Inbegriff genussreicher Entspannung

Ganzkörpermassage (inkl. Hände, Füße, Gesicht und Kopf) mit warmen, der Konstitution entsprechenden Ölen.
Sanfte streichende und kreisende Bewegungen bewirken u.a. Tiefenentspannung, Entschlackung, Lösung von Blockaden, Verjüngung und allgemeine Kräftigung

besonders geeignet:

• bei Dosha-Ungleichgewicht, besonders von Vata
• als effektive Anti-Aging Behandlung
• zum Stressabbau und zur Burnout-Prävention
• bei viel geistiger Arbeit
• für Menschen, die anstrengende körperliche Übungen durchführen wie zum Beispiel Sportler
• um die Regeneration von Gewebe und Organen zu fördern

Dauer: ca. 80 Min.

Mukabhyanga – lässt die innere Schönheit neu erstrahlen

         

Ayurvedische Gesichts– und Kopfmassage, die wahlweise mit Rosen-, Mandel- oder Jojobaöl durchgeführt wird. 
Sie bezieht das Gesicht, den Kopf- und Nackenbereich sowie die Schultern mit ein und stimuliert die tiefen Gehirnzentren, Reflexzonen, Energiemeridiane sowie die Durchblutung des Gesichts. Sie wirkt harmonisierend, beruhigend und entspannend auf Körper, Geist und Seele und entfaltet eine pflegende und erfrischende Wirkung auf Haut, Haare und Teint. Die Energieströme vom Kopf bis in die Zehenspitzen werden neu ausbalanciert.

besonders geeignet:

• bei Stress, nervösen Störungen, Erschöpfung
• bei Durchblutungsstörungen im Kopfbereich
• als Anti-Aging Behandlung
• zur Verfeinerung des Hautbildes
• Verspannungen im Hals-, Schulter, Nackenbereich
• in Kombination mit dem Stirnguss
• zur Tiefenentspannung

Dauer:  ca. 45 Min.

Pristabhyanga – Ayurveda für den Rücken

Die ayurvedische Rückenmassage lässt Sie Verspannungen in Ihrem Rücken vergessen. Durch sanfte Streichungen und kreisende Massagebewegungen entspannt sich der gesamte Rücken-, Schulter- und Nackenbereich. Die Anwendung wird mit erwärmten ayurvedischen Ölen ausgeführt.

besonders geeignet:

• zur Lockerung der Muskulatur und zum Lösen von Verspannungen
• zur Linderung von Rückenschmerzen und Nackenproblemen
• zur Durchblutungssteigerung
• zur Anregung von Entgiftungsprozessen
• zur Förderung der Regeneration von Bandscheiben, Muskeln, Sehnen und Bändern
• zur Förderung des Energieflusses
• zur Tiefenentspannung
• zur Beruhigung und Stärkung des Nervensystems

Dauer: ca. 45 Min.

Art reum – Rückenbehandlung intensiv

die ayurvedische Rückenmassage ( = Pristabhyanga, siehe oben) wird vertieft durch eine Packung mit osmotischen Fango und einem Dampfbad.
Die entspannende und entschlackende Wirkung wird so zusätzlich verstärkt.

Dauer. ca. 70 Min.

 

Padabhyanga – auf Wolken gehen

 

Ayurvedische Fuß- und Beinmassage mit hochwertigem, warmem Öl oder Ghee (geklärte Butter vergleichbar unserem Butterschmalz).
Eine äußerst wohltuende und entspannende Massage, die u.a. bei  Schlaflosigkeit, inneren Unruhe- und Erschöpfungszuständen, sowie Taubheitsgefühl in den Füßen und Lymphstau hilft. Sanfte Streichungen der Füße, Waden und Knie) stärken und vitalisieren den gesamten Organismus.
Der Massage voraus geht ein entspannendes Fußbad und ein Fußpeeling.

Dauer: ca. 45 Min.

Akshitarpana – Anti-Aging für die Augen*

Diese sehr sanfte Augenbehandlung wird generell zur Klärung der Augen und bei diversen Beschwerden der Augen eingesetzt. Auch eine „klarere Sicht der Dinge“ ist möglich. Die Augen sind Sitz von Vata und Pitta, weshalb Ghee (= (geklärtes Butterfett) in dieser Behandlung verwendet wird. Die Augen baden sanft in einer nährenden, wohltuenden, lauwarmen Lösung aus Ghee. Nach erfolgreicher Durchführung sind die Augen lichtverträglicher und fühlen sich leicht und entspannt an.

Besonders geeignet:

• Bindehautentzündung
• Nachtblindheit
• trockene, müde, gereizte Augen
• grauer Star
• Schielen
• Neigung zu Gerstenkörnern
• Starrheit der Augenmuskulatur

 

Die Behandlung soll mindestens 3 x in kurzen Abständen durchgeführt werden. Die Dauer hängt von der Indikation ab. Nach der Behandlung ist direkte Lichteinwirkung in jeder Form zu vermeiden (Sinne, PC, Fernseher etc.). Besondere Anstrengung der Augen sollte für die doppelte Dauer der Therapie vermieden werden (z.B. 3 Anwendungen an 3 aufeinander folgenden Tagen  6 Tage Anstrengung vermeiden)

Pada - Fußbehandlung intensiv

Die Behandlung beginnt mit einem entspannenden Fußbad und der Einreibung mit einem antiseptisch wirkenden Fußfluid. Anschließend wird bis zu den Knöcheln eine Fußpackung aus Lehm und Manukapulver mit ätherischem Manuka-Öl aufgetragen. Die Haut wird sanft und geschmeidig. Genießen Sie anschließend eine ayurvedische Fußmassage mit reichhaltigen Fußöl und die Harmonisierung ausgewählter Marmapunkte (Energiepunkte vergleichbar mit Akupunkturpunkten). Den Abschluss der Behandlung bietet die passende Fußcreme VATA, PITTA oder KAPHA.

besonders geeignet:

• bei (starkem) Fußschweiß
• bei trockenen und rissigen Füßen
• zur Anregung der Blutzirkulation
• bei Wassereilagerungen in den Beinen
• bei Krampfadern
• für Menschen, die viel stehen oder sitzen
• nach einer Geburt
• zur Vitalisierung des gesamten Organismus

Dauer: ca. 60 Min.


Garshan – seidige Haut 

Ganzkörper-Trockenmassage mit Rohseiden- oder Peelinghandschuhen 
Wirkt ausgleichend und entspannend. Schlacken werden gelöst, das Bindegewebe wird gestrafft, die Vorbeugung bzw. Reduzierung von Cellulite unterstützt. Stoffwechsel und Kreislauf werden angeregt und das Hautbild verbessert. 
Ganz natürlich stellt sich eine angenehme Entspannung und bei regelmäßiger Behandlung ein verfeinertes Hautbild ein. 
Durch das sanfte Beseitigen von Hautschüppchen ist die Haut jetzt auch besonders aufnahmefähig für pflegende
Ölmassagen, daher ist die Garshan auch ideal in Kombination mit einer Abhyanga anzuwenden.

Dauer: ca. 60 Min.

Garshan mit Anti-Cellulite-Behandlung 

Die Garshanmassage wie oben beschrieben wird intensiviert durch eine Packung mit osmotischem Fango und einem anschließenden Dampfbad. Durch diese Kombination können Schlacken noch besser gelöst und ausgeleitet werden. Abschließend erfolgt noch eine kurze Massage mit speziellem Anti-Cellulite-Garshan-Öl und –creme.

Dauer: ca. 90 Min.

 

Khadivasti - die Kraft der konstanten Wärme

Der Khadivasti ist eine lokale Ölwärmebehandlung auf Rücken, Bauch oder Brust in Kombination mit einer Massage (je nach Lokalisation)
An der schmerzenden Körperstelle wird aus einem Kichererbsenmehl-Teig ein ringförmiger kleiner „Stausee“ gebildet und mit warmem Öl gefüllt, das immer wieder erneuert oder mit einer Rotlichtlampe bestrahlt wird.

Khadivasti auf dem Rücken:
Ischias-, Gelenk-, Nervenschmerzen, degenerierte oder schwache Wirbel, Bandscheibenbeschwerden, Bluthochdruck sowie Schlaflosigkeit.

Khadivasti auf dem Thorax:
Hypertonie, Nervosität

Khadivasti auf dem Bauch:
Menstruationsbeschwerden, nervösen Darmbeschwerden

Dauer: ca. 80 Min.

Nasya – ayurvedische Nasen- und Kopfreinigung*

 

Der Nasya wird auch als „Naseneinlauf“ bezeichnet. Zunächst wird eine Gesichts-, Kopf- und Nackenmassage und anschließend eine lokale Dampfbehandlung durchgeführt. Dann wird das Nasya-Öl tropfenweise in die Nase gegeben bis es den Rachenraum erreicht. Durch die Stimulation bestimmter Marmapunkte (= Energiepunkte)
wird gewährleistet, dass ich das Öl gut verteilt und eine größere Wirkung erzielen kann. In dieser Zeit sollte möglichst nicht geschluckt werden.
Das Nasya Öl sollte grundsätzlich nicht geschluckt, sondern ausgespuckt werden.
Das Öl kann in der Nase, im Hals und auch in den Augen etwas reizen und dadurch einen Niesreiz oder Augentränen auslösen. Das ist ganz normal und kein Grund zur Besorgnis.

Das Einsatzgebiet der Nasya ist weitreichend: chronische Nebenhöhlen- oder Mandelentzündungen,  Polypen, Tinnitus, Kopfschmerzen/Migräne, Störungen des Zentralnervensystems, Heiserkeit, Trockenheit von Mund und Nase, Augenentzündungen, Bewegungseinschränkungen des Kopfes, Verlust des Geruchssinns u.v.m. Indikationsbedingt wird eine nährende und harmonisierende oder eine eliminierende Nasya durchgeführt.

Es ist sinnvoll, mindestens drei Nasyas an aufeinander folgenden Tagen durchzuführen.

Dauer: ca. 70 Min.

Für alle Anwendungen gilt:

nicht bei:

• Erkältung mit starker Verschleimung
• akutem Fieber, akuten Infekten
• vollem Magen
• Menstruation
• Entzündungen
• Offenen Wunden
• Schweren psychischen Erkrankungen mit medikamentöser Therapie
• ev. weitere Kontraindikationen werden in einem persönlichen Gespräch abgeklärt

Bei vielen ayurvedischen Behandlungen wird mit reichlich Öl (auch im Gesicht und am Kopf) gearbeitet.
Kommen Sie daher bitte möglichst ungeschminkt zur Behandlung und nehmen Sie für den Nachhauseweg unempfindliche Kleidung und eine Kopfbedeckung mit. 
Nach den Behandlungen sollte der Körper warm gehalten werden.
Setzen Sie sich keinen Reizen mehr aus (Fernsehen, Stress) und nehmen Sie nur noch eine leichte Mahlzeit zu sich.
Trinken Sie viel warmes (Ingwer)Wasser oder Tee.

Um eine tiefgreifende und nachhaltige Wirkung zu erzielen, empfiehlt sich bei allen Anwendungen eine Serie von mindestens 3 – 5 Behandlungen in möglichst kurzen Zeitabständen durchzuführen. Fragen Sie mich nach günstigen Paketangeboten!


ACHTUNG!! Die mit * gekennzeichneten Anwendungen sind ausschließlich therapeutische Anwendungen, die nur nach ausführlicher Anamnese und Indikationsstellung und nur im Paket (siehe Anzahl der empfohlenen Anwendungen) angeboten werden. Abrechnung erfolgt nach Heilpraktikertarif.