Ayurvedische Diagnose

In meine Diagnose fließen immer auch ayurvedische Elemente ein, die zusätzlich wertvolle Hinweise im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung meiner Patientinnen und Patientin liefert.

Anamnese
Selbstverständlich steht auch hier das Gespräch an erster Stelle. Gezielte Fragen zu den verschiedenen Körperfunktionen und bestehenden Beschwerden oder Krankheiten und ihre Interpretation auf den Grundlagen der ayurvedischen Medizin geben zunächst Aufschluss über den allgemeinen Gesundheitszustand.

Sichtinspektion
Der Zustand und die Beschaffenheit bestimmter körperlicher Merkmale (Augen, Gelenke, Haut, Haare, usw. ) und das Fühlen des Pulses geben wichtige Hinweise auf die individuelle Konstitution.

Pulsdiagnose
Die Pulsdiagnose hat eine lange Tradition in der ayurvedischen Medizin. Im Puls kann man einerseits stabile konstitutionelle Merkmale ablesen, andererseits spiegelt er auch unmittelbare körperliche und seelische Änderungen wider.
Die ayurvedische Medizin geht davon aus, dass der Puls die gesamte Information der verschieden Organe im Körper enthält. Gesunde, normal funktionierende Organe, haben eine andere Schwingung als solche, die beginnen krank zu werden. Die Stärke des auf die Arterie ausgeübten Drucks bestimmt, auf welcher Ebene der Puls abgelesen wird und gibt Auskunft darüber, welche Organe betroffen sind und welche Art von Störung vorliegen kann.
ayurvedische Zungendiagnose
Die ayurvedischen Zungendiagnose ermöglicht einen schnellen Überblick über die Funktionsweise der Verdauungsorgane.

Die Zunge zeigt als Teil des Magen-Darm-Traktes den Zustand von Agni, dem Verdauungsfeuer, an. Schwellungen, Beschaffenheit und Farbe von Belägen oder Furchenbildung geben Hinweise darauf, wie Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Nieren und Milz arbeiten und wo die Organfunktionen optimiert werden können.

Ayurvedische Nageldiagnose
Im Rahmen der ayurvedischen Nageldiagnose werden Oberfläche, Form und Farbe der Fingernägel inspiziert. Brüchige oder rissige Nägel, Verfärbungen, Längs- und Querrillen geben Hinweise auf ein mögliches Defizit an Mineralstoffen oder auf andere Mangelerscheinungen sowie auf Verschlackungen und Toxine.

Das vorrangige Ziel und die große Stärke des Ayurveda liegt in der Aufrechterhaltung eines guten Gesundheitszustandes und in der Prävention von Krankheiten. Mit Hilfe der ayurvedischen Diagnose können Störungen im Organismus, Disharmonien und Mangelerscheinungen oft noch bevor sie sich als Krankheiten manifestieren erkannt und behandelt werden.


Diagnose über Ohr- und Fußreflexzonen
Ebenso wie zur Therapie können die Ohr-und Fußreflexzonen auch Diagnose herangezogen werden. Im Rahmen der Diagnose werden verschiedene Punkte auf dem Ohr oder dem Fuß nach Druckschmerzhaftigkeit abgesucht. Druckschmerzhafte Punkte weisen auf eine Schwächung oder Erkrankung des korrespondierenden Organsystems hin. Auch die Sichtdiagnose spielt dabei eine Rolle: Schwellungen, Hautrötungen, Pickel, hervortretende Äderchen usw. können Hinweise auf eventuell belastete Organe geben.

Antlitzdiagnose
Die Antlitzdiagnose ist ein Diagnosesystem der Erfahrungsmedizin. Man geht davon aus, dass Falten, Schwellungen und Hautfärbungen des Gesichts Hinweise auf körperliche und psychische Beschwerden und deren Ursache geben können.
Die Antlitzanalyse nach Dr. Schüßler basiert auf der Idee, dass das Fehlen bestimmter Mineralien sich durch bestimmte Zeichen auf dem Gesicht ausprägt, wie beispielsweise die Färbung des Gesichtes oder der Zustand und die Spannkraft der Haut. Die Analyse des Antlitzes spielt eine wichtige Rolle bei der Identifizierung der passenden Mineralsalze.


Rechtlicher Hinweis: Die Antlitzdiagnose ist kein objektiv-wissenschaftliches Diagnoseverfahren. Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, durch die Antlitzdiagnose bewiesen wird.